Team


Thierry Stegmüller

Thierry Stegmüller

Velofahrer / Teamleader

Als Sport- und Geografielehrer, Thierry (45) trieb schon als Bub Sport. Früher war er Elite-Zehnkämpfer, jetzt radelt er, ist auf dem Mountainbike unterwegs, klettert, geht auf Skitouren oder macht Langlauf. Vor einigen Jahren hat er sich in Island verknallt und ist jetzt häufig dort zu finden. Als ehemaliger Sozialarbeiter und Initiant von humanitären Projekten ist ihm dieser Cyclothon besonders wichtig: „Durch wunderbare Landschaften, mit tollen Freunden und meinem 21-jährigen Sohn zu pedalen ist eine hochmotivierende Perspektive. Dazu treten wir für die Stiftung Digger auf, die ich letztes Jahr besichtigt habe: Ihr ehrwürdiger Zweck und ihre Effizienz tragen dazu bei, dass unsere Welt ein bisschen besser wird. Ich hoffe stark, dass wir die nötigen Gelder finden, denn dieses Projekt ein fantastisches Unternehmen ist.

Evan Stegmüller

Evan Stegmüller

Velofahrer

Perfekt dreisprachig, Evan (21) ist zwar der jüngste im Team, aber in Topform. Er ist Sportcoach, Leiter für Gesundheitsfitness und Spinninginstruktor, dazu ein vielseitiger Sportler seit seiner Kindheit. Er spielt regelmässig Basketball und Beachvolley, übt Stabsprung und wandert sehr gern. Evan ist Radsportfan: auf der Piste, auf der Strasse, auf Trails oder als Trackbiker. Als Vegetarier und Naturliebhaber wird Evan in diesem Rennen einen willkommenen Hauch Jugendlichkeit bringen. Seine aussergewöhnliche Kondition und seine mentale Stärke werden vom Vorteil sein. Evans Motto in diesem Projekt: „ziiieh, nid stürme!“

Chanh Ong

Chanh Ong

IT / Teambetreuer

Als IT-Spezialist ist Chanh verantwortlich für die Infrastruktur, die es einem breiten Publikum ermöglichen wird, das Rennen auf unserer Website in Echtzeit zu erleben: Bilder, Videos, Eindrücke der Radfahrer nach ihrem Einsatz auf dem Sattel. Zusätzlich wird er den Teambus fahren und für die Verpflegung sorgen – er ist in der Tat ein leidenschaftlicher Koch, dessen Talent die ganze Mannschaft schätzen wird.

Yves Schüpbach

Yves Schüpbach

Velofahrer / Fotografie

Als Personal Trainer unterstütze ich Menschen, mehr körperliche Bewegung in ihren Alltag zu bringen.

Den nötigen  Ausgleich finde ich beim Fotografieren. Eine Leidenschaft, die mich seit ein paar Jahren nicht mehr loslässt.

Am WOW Cyclothon teilzunehmen bedeutet für mich Sport und Fotografieren verbinden zu können, was für mich ein riesen Highlight ist. Gleichzeitig ist es aber auch eine grosse Herausforderung. Ein Nonstop Radrennen inmitten einer spektakulären Landschaft zu bestreiten und zudem Geld für eine humanitäre Stiftung zu sammeln, spornt mich an.

Ich freue mich ein Teil dieses Projektes zu sein und zusammen mit einem motivierten Team nach Island zu reisen.

Marco Stieger

Marco Stieger

Velofahrer

Marco, 47 Informatiker, Gründer und Co-CEO der zebbra AG. In meinem Berufsleben helfe ich unseren Kunden technische Probleme zu überwinden, engagiere mich für eine offene, menschliche, kreative, agile und wertschöpfende Firmenkultur sowie den Erfolg der zebbra AG. Den sportlichen Ausgleich finde ich mit den Touren-Skis in den Bergen, dem Skiff auf dem See oder dem Mountain Bike im Jura.

Der Wow-Cyclothon ist ein Projekt, welcher keiner von uns alleine durchführen könnte. Die mentale Unterstützung im Team wird für unser Erfolg entscheidend sein. Als ältestes Teammitglied und Schreibtischtäter bin ich in diesem Rennen doppelt gefordert. Ich freue mich riesig auf die nicht nur physische Herausforderung.

Raphaël Jacot

Raphaël Jacot

Velofahrer

Für Raphaël (40), Spezialist für Verschönerungsmassnahmen von urbanen Bauten, ist Radfahren eine Leidenschaft seit der Kindheit. Er nahm an zahlreichen BMX-Rennen in der Schweiz und im Ausland teil. Während zehn Jahren war er meistens damit beschäftigt, in ganzer Europa die Strassenmauern künstlerisch zu beglücken. Heute wendet er sich wieder stärker dem Radsport, und zwar zuerst als „Gümmeler“, dann als Tourenfahrer und seit Neuestem als Mountainbiker: Für all dies ist die Region Biel-Seeland ein echtes Paradies! „Ferien und Freizeit sind völlig meiner Leidenschaft für Radfahren gewidmet. Für mich sollte bei jeder physischen Anstrengung die Entdeckung und Betrachtung neuer Landschaften im Vordergrund stehen – ich könnte mir nie vorstellen, in einem Trainingsraum zu schwitzen… Diese sind die Hauptgründe meiner Motivation für dieses Projekt in Island.“

Laurent Sester

Laurent Sester

Velofahrer / Teamsprecher

Historiker und Redaktor, Laurent (41) ist Gründer eines Büros für Recherchen in den Bereichen Geschichte und Architektur. Er ist Co-Präsident des grössten und ältesten Cinéclub der Schweiz und kennt Island bisher nur aus Filmen wie 101, Reykjavik, Noi Albinoi oder dem Dokfilm Chasing Ice. Diese Teilnahme am Cyclothon wird ihm ermöglichen, die aussergewöhnliche Realität jenseits der Bilder zu erfahren. „Sport für mich ist nicht nur Radfahren, sondern auch Berghochtouren und Rudern auf dem Bielersee. Rund um Island zu fahren bringt all dies zusammen – Strasse, verschneite Hochgebirge, Wasser – und bedeutet gleichzeitig, auf einer ganz besonderen Weise unterwegs zu sein. Aus eigener Kraft, von der Gruppe unterstützt, und für einen humanitären Zweck, der für mich wesentlich ist.“

Gerard Joliat

Gerard Joliat

Velofahrer / Mechaniker

Gérard (43) ist Elektromechaniker, Informatiker und Marketingspezialist mit eidg. Diplom. Er ist seit 10 Jahren im Fachgeschäft Joliat Cycles (Courtételle, JU), als Velomechaniker, Verkäufer und Marketingmanager tätig. Er hat seine sportliche Karriere im Schwimmclub Delémont begonnen. Er liebt die physische Anstrengung, wie z. B. mit dem Velo auf Entdeckungsreisen durch Australien, Neuseeland und Asien unterwegs zu sein. „Ich freue mich darauf, wieder einmal in Island zu weilen und dort meinem Lieblingssport zu fröhnen.“